Mittwoch, 8. April 2015

Beautify You!



Douglas 
Beautify You!





Beautify You ist die neue Make-Up Linie von Douglas. Um diesen Launch zu feiern, hat Douglas zu einem Bloggerevent eingeladen. Die neue Make-Up Linie umfasst Produkte für den Teint, Augen, Lippen, Nägel bis hin zu Pinseln. Für mich als lackfein standen die Nagelprodukte natürlich etwas mehr im Fokus.

Erst mal zu den Fakten. Die Produktpalette für die Nägel umfasst:

42 Farben Farblack, vom klassischen Cremelack bis Chameleoneffekt (3,99€)
1 Klarlack, geeignet als Base- und Topcoat (4,99€)
5 Magnetlacke (6,99€)
9 Glitzerlacke (4,99€) 
3 Farbkombis 3D Nail Art Perlen (6,99€)


Ich habe mal meine Favoriten aus dem Sortiment rausgepickt *, um sie euch zu zeigen. Lacktechnisch bleibe ich doch manchmal ein Langweiler. Naja, oder auch mal genau das Gegenteil. Aber Schimmer und Co. sind für mich oft halbe Sachen. Meine Lieblingslacke aus dem neuen Sortiment sind also alles "normale" Cremelacke. Auch finde ich, dass man an den Klassikern gut mal die Qualität abchecken kann. Deckt ein Schwarz mit einer Schicht? Wird ein Dunkelrot scheckig? Diese Lacke enthalten 5ml und kosten 3,99€.


Ciel d'Orage
Ciel de Nuit
Iron Nail
Gothic Lady
Tip Taupe
Mon Beau Manége
Vertigineuse
Heartbreak




 
Mein erster Blick galt natürlich dem Pinsel. Der Pinsel an sich ist eher klein im Sinne von kurz. Der eigentliche Pinsel zum Bepinseln war mir zum Auftragen an einigen Nägeln jedoch fast zu groß. Wäre der Pinsel abgerundet, wäre das Lackieren wohl perfekt verlaufen, aber mit dem eckigen Pinsel konnte ich schwer ganz runter ans Nagelbett ohne mit den Kanten meine Haut zu berühren. Ich habe an vielen Lacken getestet, ob der eckige Deckel abzumachen ist - bei Einigen klappte das, bei Anderen nicht. Allerdings fand ich es fast angenehmer mit dem eckigen Deckel zu pinseln, da er nicht so groß ist wie z.B. bei Chanel. 






Zur Konsistenz und Deckkraft kann ich gar keine "Over All" Meinung abgeben. Ich schreibe jetzt mal die Farben, anstatt der Namen, damit ihr nicht immer nach unten auf's Foto schauen müsst, über welchen ich jetzt gerade rede. Ich habe 8 Farben lackiert und war immer wieder überrascht. Ich dachte ja, an den Klassikern wie Schwarz und Rot könnte ich gut alles einschätzen - das Nude aber deckt besser als die Beiden. Nude und Hellblau gehen fast als Onecoater durch, wobei Dunkelrot, Schwarz und Grau eher wässrig waren. Zwei Schichten waren aber in Ordnung. Auf dem Swatchnagel erkennt man beim Dunkelrot allerdings noch etwas das Plastik...vielleicht ist es einfach ein Jellylack?!









Mein Laberrhabarberfazit. Ich muss sagen, das Packaging macht mich auf den ersten Blick weniger an - erinnert mich an Rival de Loop in etwas schicker. Der Deckel entpuppte sich als weniger störend als erwartet. Ich habe das Dunkelblau komplett lackiert und war vom Endergebnis mit 2 Schichten ohne Überlack ganz angetan. Die Fotos zeige ich nochmal extra, das hat hier den Rahmen gesprengt.

Um ganz ehrlich zu sein, trifft die Produktpalette für die Nägel einfach so nicht meinen persönlichen Geschmack und manche der Produkte für mich eher von vorgestern. Essence und Co. haben ihre Magnetlacke schon fast alle wieder aus dem Sortiment genommen und Caviarperlen waren auch eher vor langer Zeit neu und cool. Ich benutze sie immernoch gerne für Nail Art, anstatt für den kompletten Nagel. Doch auch die Farbkombis der Perlen sind für mich eher girly und haben nicht den "Douglas Chic". Die Glitzerlacke sind mir nicht fein genug, der Barglitter beispielsweise wirkt eher klobig als zart. Sehr viele Schimmerlacke. Etwas wirklich Neues war für mich nicht dabei, allerdings handelt es sich hier ja auch um eine Art "neues festes Sortiment". Da braucht es ja auch nicht immer was total Neues. Aber dann könnte ein dunkelroter Onecoater einfach überzeugen...denn preislich sind wir beispielsweise höher als bei essie. So lackiert, gefiel mir der Lack, aber das Preissegment ist schon etwas schwierig in meinen Augen. Auf der anderen Seite habe ich gerne 24€ für einen Chanel Lack ausgegeben, obwohl das Packaging ähnlich ist, die Haltbarkeit miserabel und der Pinsel eher mickrig. Aber das Feeling war irgendwie anders. Die Farbwelt war mehr meine Hausnummer. Ich kann's nicht rational beschreiben. Man muss einfach mal zu Douglas gehen und sich die neuen Beautify You Lacke live ansehen, Geschmäcker sind ja einfach verschieden. Möglichweise bin ich als Viellackierer auch recht pingelig und mein Geschmack ist oft sehr eigen.

Stünde ich jetzt vor dem Regal, gefallen mir die anderen Produkte besser als die Lacke. Vorallem die Lippenstifte. Mein Lieblingsprodukt ist wohl der matte Lippenstift. Ich hatte einen Matten in meinem Goodiebag. Die Farbe steht mir leider nicht, aber die Konsistenz und der Mattfaktor gefällt mir gut. Mit rotem Lippenstift verhält es sich bei mir ähnlich wie mit rotem Lack - habe ich nie genug und finde ich immer wieder toll, obwohl es nichts Neues ist.

Mit dem roten Lippenstift bin ich jetzt auch schon bei meiner Überleitung. Wen nur die Lacke interessierten, der ist jetzt fertig. Für alle, die sich auch einen kleinen Eventeinblick gewünscht habe, plauder ich jetzt noch ein kleines bisschen.



-------


Schon mit der Einladung hat sich Douglas sehr viel Mühe gegeben. Jeder Gast hat eine personalisierte Einladung mit einer Illustration von sich selbst auf dem Cover bekommen. Illufan. Mühegebenfan. Neben der Einladung steckte noch eins der neuen Produkte der Beautify You Linie im Umschlag. Bei mir ein roter Lippenstift, kein matter. Habe ich natürlich gleich benutzt - Rot geht immer!







Das Event begann mit einem Frühstück im LUX Studio, einer wirklich tollen Location! Alles war so schön hell und...weiß. Ich wünschte, ich hätte so eine Bude. Dann aber mit Putzfrau. Es war ein ziemlich großes Event mit über 30 Fashion und Beauty Mädels, aber trotzdem so gemütlich, als wäre man bei jemandem Zuhause eingeladen. Vorallem habe ich mich total gefreut, Karin von Innen & Aussen mal ganz in echt kennenzulernen, es war so angenehm mit ihr. 
Ich zeige euch hier mal die Fotos von Sonja Lesinski, die mir von Douglas zur Verfügung gestellt wurde. Als ich ankam, war ich peinlicher- und untypischerweise gleich mal etwas zu spät, sodass es schon gerappelt voll war.








Nach dem Frühstück konnten wir dann die Produkte unter die Lupe nehmen. Die große Gruppe wurde in 3 kleinere Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe durchlief verschiedene Stationen. Klingt jetzt so nach Schubkarre machen und Sackhüpfen, aber es war natürlich alles eher Beauty. Man konnte Looks nachschminken, stöbern (schnüffeln...ich rieche ja immer an allem), sich die Nägel lackieren lassen, Instagramfotos auf einem Tisch voller Accessoires inszenieren und sich selbst scribblen lassen. So dit und dat für make-up-affine Mädels.











Nach diesem Vormittag gab es dann noch eine kleine Überraschung, eine Art After-Event. Mitten in Hamburg, ja ÜBER Hamburg fand das offizielle Pressevent zum Launch statt. Zwar nicht so weiß, aber umso atemberaubender von der Location! Die Aussicht, Wahnsinn. Im 23. Stock hatte man einen Rundumblick über die Hamburger City. Es gab Snacks, kühle Getränke und natürlich die komplett befüllte neue Theke. Ganz voll, ganz unberührt. So eine Ordnung erfreut ja immer mein Herz. Franziska Knuppe und Eva Padberg bekamen einen ganzen Look mit den neuen Produkten geschminkt, es gab viel zu gucken und auszuprobieren. Ich freue mich immer, mal die Personen hinter einer Marke, Firma, Email, Blog kennenzulernen. Vielen Dank für die Einladung an Douglas!






Kommentare:

  1. all the cute girl things.. lovely
    http://melodyjacob1.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. schöner bericht, auch wenn man von dir eigentlich keine schnittchen-fotos gewöhnt ist, aber in dem fall finde ich das mal sehr interessant! Die nagelprodukte hauen mich jetzt auch nicht von hocker, aber alles in allem finde ich neue Make-up linien doch immer sehr interessant. Danke, dass du darüber berichtet hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Meinungen zu den Schnittchen Fotos waren so zweigeteilt, dass ich dachte ich teile den post auch einfach - sodass jeder sich seinen Teil rauspicken kann :) dankeschön :*

      Löschen
  3. Alleine 60 verschiedene Nagellacke in einer Make-Up Linie sind natürlich erst einmal eine Hausnummer. Alles in allem überzeugen mich die Lacke allerdings auch eher weniger. Dann sollten sie sich lieber auf weniger Produkte beschränken und zum Beispiel statt überflüssigen Magnetlacken lieber ein paar wirklich überzeugende und gut deckende Cremelacke rausbringen!
    Vielen Dank für die tolle Review - wirklich sehr hilfreich! :)

    http://la-fille-lumineuse.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner eindruck! Ich stand vor Wochen mal vor der neuen Theke und mich konnte kein Produkt wirklich überzeugen.

    AntwortenLöschen

Danke ♥